HR14 – Weisheitsblowjob

Es ist Winter, es ist dunkel und es ist kalt. Viele Menschen leiden in dieser Jahrezeit ein wenig an mieser Stimmung und Depressionen, leider auch wir. Aber trozdem raffen wir uns für auf um euch eine neue Folge von Hard-Reset aufzunehmen! Die Themen Liste ist zwar kurz aber wie immer holen wir so viel aus ihr raus wie geht 😉

Wie sicher ist dein Password?

Jeremi Gosney wird von den Medien auch gerne als „Sicherheitsexperte“ betitelt, hat sich ein etwas anderes Hard/Software Projekt vorgenommen. Genuer gesagt geht es darum 25 Grafikkarten zum Knacken von Passwort-Hashes zu benutzen. Vorgestellt hat Gosney das ganze auf der „Passwords^12“.
Jeremi Gosney kennen vielleicht einiger vom LinkedIn Hack, damals wurden ca. 6,5 Millionen Hashes (also „verschlüsselte“ Passwörter) erbeutet.
Zu erst ein wenig was zur Hardware, 25 Grafikkarten bekommt man leider nicht einfach in einen 08/15 PC, Server sind auch nicht dafür gedacht/gebaut. Also muss eine Clusterlösung her die das ermöglichen kann. Leider ist bisher nicht so viel Bekannt zur Hardware, es ist von 4x 1HE (Höheneinheiten) Gehäusen die Rede die Mithilfe von Infiniband mit 10 und 20 Gigabit Pro sekunden miteinander Verbunden werden.
Ursprünglich wollte Gosney mit 8-Core-CPU’s Arbeiten, leider macht ihm die VmWare Software einen strich durch die Rechnung da sich diese nicht so Koppeln ließen das er die CPUs mit Hashcat voll auslasten konnte.
Zur Software:
Da VMWare hier keine Lösung war musste also was anderes her, hier kam Mosix zum einsatz. Habt ihr noch nicht gehört? Das ist ein Cluster-Optimiertes Betriebssystem aus den IT-Urzeiten – 1970.

http://www.golem.de/news/opencl-und-vcl-gpu-cluster-mit-25-radeons-zum-passwortknacken-1212-96164.html
http://de.wikipedia.org/wiki/Rainbow_Table
http://xkcd.com/936/

 

Croudsourcing mal anders

Schon mal durch ein Teleskop geguckt? Frazinierend! Fühlt ihr euch als Hobby Astronom, dann gibt es jetzt mal eine Croudsourcing Aktion der etwas anderen art. Anstatt euer wertes Geld möchte man eure Zeit. Konkret geht es um den Andromeda Nebel, Hubble ist recht fleißig und hat schon über 10.000 Hochauflösende Fotos von Messier 31 geschossen. Aber wer soll das alles nur Auswerten? Richtig, du! Man möchte Andromeda Kartieren und dafür braucht man Hilfe, Software kann leider nicht das Leisten was hier von nöten ist.

http://www.andromedaproject.org/
http://www.golem.de/news/crowdsourcing-wer-ist-eigentlich-andromeda-1212-96193.html

 

36 Millionnen Euro dank mTAN abgegriffen:

http://www.golem.de/news/eurograbber-botnetz-stiehlt-36-millionen-euro-per-mtan-1212-96181.html
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Millionenschaden-durch-mTAN-Betrug-1763105.html/from/atom10

 

IPv6 Gefällig? Nicht für Analog/ISDN benutzer bei der Telekom!

Wer IPv6 möchte muss sich von seinem Analog oder ISDN anschluss trennen, sprich hier ist es nötig das euer Router SIP-fähigkeiten oder auch gerne TK genannt hat. Großes Kino Telekom, so wollen sie Kunden zwingen zu wechseln. Das wäre „Sicherer“.

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Telekom-Kein-IPv6-fuer-Vertraege-mit-Analog-und-ISDN-Telefonie-1763557.html/from/atom10

 

Ordnung in den eigenen Daten halten

Ich (Pascal) bin gerade dabei meine Daten auszumisten und stoße immer wieder auf daten die doppelt, dreifach oder noch öfters vorkommen. Und auch das leidige Thema Musik sortieren schieb ich immer wieder vor mir her.
Außerdem kann ich mich nie für eine Ordnerstruktur entscheiden denn die meisten Strukturen die ich Anfange sind nach kurzer Zeit nicht einhaltbar wenn Daten in mehrere Ordner passen …

Kennt ihr Tools um Ordnung im Datenbestand zu halten? Für Musik habe ich gute Erfahrungen mit Picard gemacht. Aber ich habe noch kein gutes Tool gefunden das schnell und sicher duplikate findet.

http://musicbrainz.org/doc/MusicBrainz_Picard

Lucky

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.